Tagelanges Anstehen für Sneakers

Viele Passanten wunderten sich über eine lange Menschen-Schlange in der Münchner Innenstadt. Sie führte in einen Schuhladen, der Filiale von Foot Locker. Was war denn da bitte los?

Die Menschen standen sich die Füße in den Bauch – damit sie anschließend neue Schuhe kaufen dürfen! Das Objekt der Begierde: das limitierte Modell Adidas Yeezy Boost, das Rap-Star Kanye West designt hat. Der Yeezy Boost ist Kanye Wests erste Zusammenarbeit mit adidas Originals. Das gute Stück gibt es nach Angaben eines Mitarbeiters deutschlandweit in nur zwei Filialen der Kette von Foot-Locker (München und Stuttgart), dazu noch online und in Adidas Stores. Aber überall nur ganz streng limitiert!

Laut einem Mitarbeiter standen manche tagelang an. „Es wurde gecampt, es wurde in Schlafsäcken auf Hockern geschlafen, wir hatten sogar Leute aus dem Ausland aus Polen. „Alle sind fair miteinander umgegangen. Es sind ja Sportschuhe, da geht es um Lifestyle, nicht um Profit und Ärger.“ Aber Geld spielt aber natürlich eine Rolle: 349,90 Euro kostet das Paar Adidas Yeezy Boost. Wer das teuer findet für Turnschuhe, der sollte einmal bei eBay & Co. nachschauen: Dort kosten der Sneaker inzwischen teils über 2.000 Euro. Insofern ist natürlich fraglich, ob alle wirklich nur angestanden sind, um sich die Schuhe zum Eigenbedarf zu sichern.

Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on Facebook0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.