CONVERS: Klage wegen Plagiate

Chucks Hersteller Converse legt sich gerichtlich mit 31 Konkurrenten an. Die Nike-Tochter, die Converse 2003 übernommen hat, klagt wegen Plagiate-Versionen seiner als „Chucks“ weltbekannten Turnschuhe. Darunter sind auch große Namen wie Walmart oder H&M.

In der Klageschrift, die am Mittwoch von einem New Yorker Bezirksgericht veröffentlicht wurde, heißt es, die Beklagten hätten das „ikonische“ Schuh-Design“ nachgeahmt. Ferner hat Converse zudem eine Untersuchung der US-Handelskommission wegen Verstößen gegen das Markenrecht beantragt. Die US-Sportartikelfirma Converse will anderen Anbietern untersagen, die typischen Merkmale seiner „All Star“ Kult-Schuhe zu verwenden. Dazu zählen das berühmte Diamantenmuster auf der Sohle, die Schuhspitze aus Gummi und der schwarze Streifen am Sohlenrand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Checkbox entspricht der DSGVO.

Ich stimme zu.